Wassertreten - Kneippkuren Chiemsee Chiemgau

Die Kneippkur wurde von dem bayerischen Pfarrer Sebastian Kneipp erfunden und wird zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Krankheiten benutzt. Gerade durch die Abwechslung der verschiedenen Anwendungen, die Bestandteile der Kneippkur sind, entfaltet die Kneipptherapie ihre vorbeugenden und krankheitsbekämpfenden Eigenschaften.

Die Grundelemente der Kneippkur sind:

Wasser:
Die Wassertherapie oder auch „Hydrotherapie“ umfasst alle Wasserandwendungen, die wohl am bekanntesten für die Kneippkur sind. Wassertreten, verschieden Bäder, Wickel und Güsse sind die Hauptbestandteile der Wassertherapie. Da diese Anwendungen meist mit unterschiedlichen Wassertemperaturen durchgeführt werden, stärken Sie vor allem die Durchblutung und das Herz - Kreislaufsystem.

Bewegung:
Radfahren, Wandern, Walken, Schwimmen und andere Sportarten können mit in die Bewegungstherapie der Kneippkur integriert werden. Diese Aktivitäten stärken ebenso, wie auch schon bei der Wassertherapie, das Herz-Kreislaufsystem. Desweiteren wird hierbei die Muskulatur gestärkt und eine Stabilisierung des Skellets erzielt.

Ernährung:
Sebastian Kneipp empfielt während der Kneippkur eine Diätkost, die überwiegend aus Obst, Gemüse und Getreide besteht. Diese Ernährung gilt als leicht, bekömmlich und ausgewogen.

Pfanzen:
Die Kräuterbehandlung besteht hauptsächlich aus dem Trinken von Kräutertees und Kräutersäften. Dies dient der Stärkung des Immunsystems.

Ordnung:
Die Ordnungstherapie besteht hauptsächlich daraus, die negativen Einflüsse der Umgebung abzuschalten. Eine gesunde Lebensweise sowie ein harmonisches Zusammenleben mit anderen Menschen ist der Grundstein dieses Elementes der Kneippkur. Die Kneippkur stärkt also das Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem des menschlichen Körpers. Ebenso dient Sie dem Abbau von Stress und wirkt sich durchblutungsfördernd und stoffwechselanregend auf uns aus. Durch diese Resultate der Kneippkur hält Ihr Körper einer höheren Belastung im Alltag stand.

Die gesundheitsfördernden Effekte der Kneippkur werden nur erzielt wenn:

  • die Anwendungen NICHT mit nüchternem oder vollem Magen ausgeübt werden,
  • KEIN Kaffe, Schwarzer Tee, Alkohol oder Nikotin vor und nach der Anwendung zu sich genommen wird,
  • Sie sich nach der Anwendung bewegen um wieder warm zu werden,
  • Sie nach Bädern eine halbe Stunde warm eingepackt ruhen.


Die Kneippkur kann angewendet werden:

  • zur Stärkung des Immunsystems,
  • bei Herz–Kreislauferkrankungen,
  • bei Stoffwechselerkrankungen (Rheuma, Artrose),
  • zur Nachsorge nach einer OP,
  • bei Durchblutungsstörungen,
  • bei Atemwegserkrankungen,
  • bei chronischen Schmerzen,
  • bei Gewichtsproblemen,
  • bei Schlafstörungen,
  • bei ernährungsbedingten Krankheiten.


Na wollen Sie auch was für Ihre Gesundheit tun? Dann nutzen Sie doch die Möglichkeit eine Kneippkur am Chiemsee zu besuchen. Es wird Ihnen und Ihrem Körper sicherlich gut tun.


Wassertreten in Aschau im Chiemgau

Wassertreten in Aschau im Chiemgau

Wassertretanlagen mit Armtauchbecken im Kurpark und am Moorschwimmbad mit Moor- u. Bergwasser
Wassertretanlage an der Zellerhornstraße/Ecke Zinnkopfstraße

Kneippanlage in Bernau am Chiemsee

Kneippanlage in Bernau am Chiemsee

Kneippanlage im Kurpark von Bernau am Chiemsee.

Teilen: