30.03.2017

von B° RB

Neues Herzstück in der Sterneküche

Täglich ist er im Mittelpunkt bei der Gourmet-Arbeit von Deutschlands erfolgreichstem Sternekoch Heinz Winkler: Der Küchenherd

Die Küchenbrigade freut sich mit Küchenchef Steffen Mezger (Dritter von links), Heinz Winkler (Vierter von links) und Sohn Alexander Winkler (Dritter von rechts) über das neue Herzstück der Küche

Ab sofort gibt es frischen Wind in der Gourmetküche, denn ein neu kreierter Küchenherd, der seines Gleichens sucht, ist nun das Herzstück in der „Residenz Heinz Winkler“. Wurde der neue Herd auf der Internorga in Hamburg, die internationale Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie noch präsentiert, stand dieser zwei Tage danach schon wieder komplett funktionsfähig in der Aschauer Feinschmeckerküche. 

Doch der eine Tag, an dem der alte Herd abgebaut und der neue angeliefert wurde, war für den Aschauer Ehrenbürger Heinz Winkler und Küchenchef Steffen Mezger „schwere Kost“. Mit leeren Pfannen in der Hand und keine Köstlichkeiten zaubern zu können ist nämlich für beide Meisterköche überhaupt nichts. Verbunden mit großer Logistik und erheblichem Aufwand wurde der Lohberger-Herd vom hohen Norden in kürzester Zeit nach Aschau i.Chiemgau geliefert. 

Hinzu kommt, dass der neue Edelstahl-Herd mit Induktionskochfeldern auch noch nachhaltig konzeptioniert wurde, denn er zieht den Strom vom eigenen Block-Heizkraftwerk.

Passend zum Thema

Gefüllte Kartoffelfächer als Party-Mitbringsel

Die Kresse gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern. Doch sie kann weit mehr als sie auf den ersten Blick vermuten lässt

Stiftung Warentest. Familie in Form vegetarisch: Gesunde Küche, die schmeckt

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: