22.12.2017

von B° RB

Druckwerkstatt

Galerie im Alten Rathaus: Druckwerkstatt begeistert Kinder

(v.l.n.r.) Ferdinand Schnebel und die Kuratorin Ingrid Fricke: Neben dem Wissen über die Geschichte des Buchdrucks und dem Werken des ausstellenden Künstlers Josua Reichert bekamen die Kinder einen Einblick in die verschiedenen Drucktechniken und schufen ihre eigenen Kunstwerke

Acht junge Museumsbesucher verwandelten am Samstag, 9. Dezember 2017 die Galerie im Alten Rathaus in eine Kinderdruckwerkstatt. Bei der 25-minütigen kindgerechten Führung durch die Ausstellung des Künstlers Josua Reichert begaben sich die Mädchen und Buben auf Druckspurensuche und entdeckten Buchstaben, verschiedene Schriften und Formen.

Auch die erwachsenen Begleitpersonen waren zu der Entdeckungstour durch die Galerieräume eingeladen und staunten nicht schlecht, was da so alles zum Vorschein kam. Anschließend führte die Kuratorin Ingrid Fricke die kreativen Teilnehmer in die Geheimnisse der Drucktechnik ein und erklärte anhand der in einer Vitrine ausgestellten Werkzeuge, dass Kunst viel mit der Beherrschung eines Handwerkes zu tun hat. Inspiriert durch die zahlreichen Werke Reicherts überlegten sich die Kinder ganz eigene Motive und fertigten zeichnerische Entwürfe an. Dabei musste darauf geachtet werden spiegelverkehrt zu arbeiten, dass die Vorlage nach dem Drucken richtig abgebildet wird.

Dann ging es auch schon ran ans Werk - experimentiert wurde mit Stempeldruck, Reibedruck und Gummidruck, unterschiedlichen Materialien, Werkzeugen und viel Farbe. Sehr beliebt bei den kleinen Galeriebesuchern waren die Gummiplatten, die sie mit dem original Linolschnittwerkzeug Josua Reicherts leicht bearbeiten konnten. Mit einer Handdruckpresse, bei der die Kleinen viel Kraft aufwenden mussten, wurden die Druckformen auf Büttenpapier und farbigen Kartons vervielfältigt. Schön anzusehen waren die zahlreichen Druckkunstwerke, die zum Trocknen in der Galerie auf gespannten Schnüren hingen. Zu guter Letzt nahm jedes der Kinder seine selbstgedruckten Bilder als Erinnerung mit nach Hause.

Noch bis Sonntag, 4. Februar 2018 zeigt die Galerie im Alten Rathaus in der Ausstellung „im duft der zeit“ das innovative künstlerische Werk Josua Reicherts (*1937 in Stuttgart) welches die Geschichte von Schrift, Literatur und Kunst gleichermaßen widergespiegelt. Getragen von perfekter Beherrschung und größter Sachkenntnis der klassischen Druckkunst hat er stets neue, eigene Techniken kreativ entwickelt. Ingrid Fricke führt am Sonntag, 7. Januar 2018, um 14.30 Uhr Besucher durch die Räumlichkeiten in der Galerie im Alten Rathaus und stellt die einzigartige Arbeit Josua Reicherts vor. Aufgrund der großen Nachfrage wird zusätzlich eine Kinderführung am Dienstag, 23. Januar, um 15.45 Uhr angeboten.

Während der Ausstellung „josua reichert – im duft der zeit“ hat die Galerie im Alten Rathaus Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. An Heilig Abend, 24. Dezember, am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag, an Silvester, 31. Dezember 2017 und an Neujahr, 1. Januar 2018 hat die Galerie geschlossen. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter Telefon +49 8051 92928.

Prien am Chiemsee

Mit einem breiten Kultur- und Freizeitangebot lockt die historische Seegemeinde Jung und Alt an den Chiemsee. So folgen Besucher etwa via Schiff den Spuren König Ludwigs II. zum prunkvollen Schloss auf Herrenchiemsee. Mit dem mittelalterlichen Münster und dem großen Obst- und Kräutergarten lohnt sich auch ein Ausflug auf die benachbarte Fraueninsel. Auf dem Festland geht es für Radler oder Nordic Walker entlang des Uferwegs einmal rund um das Bayerische Meer. Bei den Priener Direktvermarkter sammeln Aktive auf unterschiedlichen Radl-, E-Bike- und Wanderrouten regionale Schmankerl für ihr individuelles Do-it-yourself“-Picknick. Beste Aussichten für Wanderer versprechen verschiedene Themenwege wie beispielsweise der Priener Postkartenweg oder der Obst- und Kulturweg in Richtung Ratzinger Höhe.  Entspannung und Spaß gibt es dazu im PRIENAVERA-Erlebnisbad direkt an der Uferpromenade.

Abenteuer-Klettergarten, Märchenwanderungen, LET°S GEO-App & Co. ergänzen das abwechslungsreiche Familienangebot in und um Prien ideal.  Mit dem speziellen Angebot der Chiemsee Golfcard bespielen Anfänger und Profis für ein einmaliges Greenfee jeweils auf vier von insgesamt zwölf Partner-Plätzen stets begleitet vom malerischen Alpenpanorama. Für die Förderung der touristischen Wirtschaft in Prien am Chiemsee und die Vermarktung des gesamten Umlandes inklusive der Fraueninsel und Schloss Herrenchiemsee ist die 1999 gegründete und 2015 umfirmierte Prien Marketing GmbH zuständig. Weitere Informationen zur Angebotsvielfalt von Prien am Chiemsee und zur Prien Marketing GmbH finden Sie unter www.tourismus.prien.de. 


Passend zum Thema

Sommerferienworkshop ab 12 Jahren: HipHop und BeatBox im Museum im Kulturspeicher am 2. und 3. August 2017, jeweils 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Galerie im Alten Rathaus: "Künstlerlandschaft Chiemsee – Kunst im Chiemgau" mit Gedächtnisausstellung Sigi Braun

Eine vielen Wasserburgern liebgewordene Tradition feiert Geburtstag: Am Samstag den 29. Juli lädt der Arbeitskreis 68 zum 50. Mal Kunstinteressierte und Kunstliebhaber zur Eröffnung der Großen Kunstausstellung ein

Mehr aus der Rubrik

Heiß begehrt ist das dreimal monatlich stattfindende Bilderbuchkino der Bücherei Prien

Die Bücherei Prien ist mit fast 150 Besuchern täglich ein inspirierender und kommunikativer Ort in der Marktgemeinde

Teilen: