28.06.2017

von B° RB

Der Liebestrank

Oper von Gaetano Donizetti. Premiere am Samstag, 1. Juli (weitere Vorstellungen bis 4. August), Gut Immling

Die Solisten der Immlinger Inszenierung "Der Liebestrank"

71 Opern in nur 27 Jahren – es ist eine beeindruckende Bilanz, die Gaetano Donizettis Schaffen prägt. Dennoch war „Qualität“ und nicht „Quantität“ das Credo des Komponisten, der zu den wichtigsten Vertretern der Belcanto-Strömung zählt. So entfalten sich auch in seiner komischen Oper „L'elisir d'amore“ vor Lebenslust überbordende Koloraturen in einem musikalischen Bilderbogen unerschöpflichen Einfallsreichtums. 

Fakten
Oper von Gaetano Donizetti. Premiere am Samstag, 1. Juli (weitere Vorstellungen bis 4. August), Gut Immling

Im Zentrum des Melodrammas steht – wie so oft – ein Urthema menschlicher Sehnsüchte: die Liebe als Quintessenz des Lebens. Rührend-melancholisch und zugleich heiter-beschwingt entspinnt sich ein Wechselbad der Gefühle, in dem die Figuren bei aller Situationskomik doch stets ernst genommen werden – nicht umsonst zählt „L`elisir d`amore“ neben weiteren Werken Donizettis wie „Anna Bolena“ und „Lucia di Lammermoor“ zum Standardrepertoire der Opernhäuser weltweit.

Das Festivalorchester Immling mit jungen internationalen Musikern unter der Leitung von Cornelia von Kerssenbrock kam bereits bei der Immlinger Inszenierung von „Lucia di Lammermoor“ 2013 in Berührung mit Donizetti. Mit „L`elisir d`amore“ steht nun eine seiner Opern auf dem Programm, deren komödiantische Nuancen von der bewährten Immling-Regisseurin Verena von Kerssenbrock in Szene gesetzt werden.

Musikalische Leitung: Dirigentin Cornelia von Kerssenbrock

Inszenierung & Bühnenbild: Verena von Kerssenbrock

Choreographie: Andrea, Robert und Tanja Honner

Kostüme: Sanna Dembowski

Dramaturgie: Florian Maier

Festivalorchester Immling, Festivalchor Immling

Adina: Elisa Cenni

Nemorino: Chuanliang Wang

Belcore: Carlo Checchi

Dulcamara: Sergio Foresti

Gianetta: Anastasia Churakova

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Passend zum Thema

Mandarin Oriental, Munich offeriert anlässlich der Aufführung von La Traviata am 29. Juni 2017 eine unvergessliche Opernnacht. Arrangement inklusive Übernachtung, zwei Operntickets, Dinner und Champagnerempfang

Festspiele Gut Immling: Einblicke in die Arbeit der Kostümbildnerin Kerstin Rossbander

Atemberaubende Klänge vor einem brodelnden Pulverfass politischer Konflikte und privater Sehnsüchte - die dritte Dekade der Festspiele Immling wird mit Giuseppe Verdis "grand opéra" "Die sizilianische Vesper" eröffnet

Mehr aus der Rubrik

Andrea Wittmann (Cembalo) & Charlotte Veihelmann (Violine) konzertieren am 24. September, 19 Uhr

Gitarrenkonzert mit Frank Wuppinger & Ozan Coskun am 29. September im Kloster Seeon

Im Rahmen des "Straßenkunst-Festes" gastiert "Hundling" am Samstag, 30. September, um 19 Uhr auf der Freilichtbühne im Kurpark in Prien

Teilen: