13.09.2017

von B° RB

Klostermarkt

Klösterlicher Markt in Seeon mit vielfältigem Kulturprogramm ab 16. September

Marktstraße am Kloster Seeon

Das Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon lädt am dritten Septemberwochenende (16.09. bis 17.09.2017) wieder zum traditionellen Klösterlichen Markt ein, der heuer zum ersten Mal zwei Tage lang dauern soll. Der bunte Herbstmarkt lockt mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen von Direktvermarktern aus der Region sowie nützlichen und dekorativen Produkten von Kunsthandwerkern. Führungen, Mitmachaktionen und ein vielfältiger musikalischer Mix aus Tradition und Moderne sorgen für ein abwechslungsreiches Programm.

Um dem heimatlichen Marktbesuch den angemessen musikalischen Rahmen zu verleihen, finden an beiden Tagen durchgängig Konzerte auf der Halbinsel statt. Am Samstag hört man ganz neue und überraschende Heimatklänge: Ab 14 Uhr spielen „De Gspiarign“ bayerische Ziachmusik im Stil von Herbert Pixner und ab 16 Uhr liefert die sechsköpfige Mundart-Band „Heischneida“ aus Traunstein eine handfeste bayerische Mischung aus Rock, Ska und Gypsy-Blues. Wer dazu tanzen mag, kann gerne loslegen.

Der zweite Tag steht mit dem “Tag der Volksmusik” wieder ganz im Zeichen der bayerischen Brauchtumspflege. Am Sonntag präsentieren Ernst Schusser und seine Musikanten vom Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit traditioneller Volksmusik zum Lauschen und Mitsingen. 

Wer jedoch lieber durch den Markt schlendert, findet hier landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Region sowie nützliche und dekorative Produkte von Kunsthandwerkern. Neben erntefrischem Gemüse, Obst und anderen Allltagsgütern werden auch Schafwollprodukte, Töpfer-, Korb- und Holzwaren vorgestellt. Selbstverständlich gibt es auch so manches Schmankerl aus der Chiemgauer Küche.

Das Kultur- und Bildungszentrum öffnet ebenfalls seine Pforten und bietet Führungen durch Gebäude, Kirchen und die Ausstellung „Janosch radiert“ (So, 14 Uhr) an. Schnupperstunden in der Mittelalterlichen Schreibwerkstatt geben Einblick in die frühe Geschichte des Hauses – und in der Janosch-Ausstellung können Kinder und junggebliebene Erwachsene basteln nach Tiger-Enten-Inspiration.

Die zwei Tage Klösterlicher Markt sind also ein rundum heimatliches Wochenende mit Genüssen für alle Sinne, für alle Altersgruppen und – bei kostenlosem Eintritt – auch für alle Geldbeutel.

Der Markt findet am 16.09. von 14:00 bis 19:00 Uhr, am Sonntag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Passend zum Thema

Der größte und beliebteste Mittelaltermarkt Nordbayerns

Europas größter Porzellanflohmarkt am 5. August 2017 beim 27. Fest der Porzelliner vom 3.-7. August 2017 in Selb

Jakobimarkt am 16. Juli 2017 in Prien am Chiemsee

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: