Kultur in der Gemeinde Bruckmühl und Umgebung

Hier in finden sie Informationen über das Brauchtum, die Bücherei, über Musik, Theater, Kunst, Museen, Musik  und Veranstaltungen in der Gemeinde Bruckmühl im Mangfalltal vom Rosenheimer Land.

Vielfältiges Brauchtum in der Gemeinde Bruckmühl und Region

Bodenständiges Brauchtum, ob im schönen Mangfalltal vom Rosenheimer Land gewachsen, oder im Herzen liebevoll aus einst deutschen Gauen mitgetragen, trifft man hier im Marktflecken Bruckmühl und seinen umliegenden Gemeinden stets lebfrisch an.

Bücherei in der Gemeinde Bruckmühl

Bereits im Jahre 1941 wurde in der Gemeinde Bruckmühl eine Volksbücherei und zwar in der Bahnhofsgaststätte eingerichtet. Sie wurde damals von Max Reitter betreut. 1949 zog die Bücherei in das Schulhaus um und ab 1950 wechselten sich Josef Adamowicz..

Chronik von der Gemeinde Bruckmühl und Umgebung

Geschichte Bruckmühl

Als menschliche Siedlungsstätte ist das Gebiet von Bruckmühl uralt. Bodenfunde aus der Jungsteinzeit um 3000 v. Chr. und Hügelgräber aus der Bronzezeit im Wald westlich von Bruckmühl sind Zeugen einer vorgeschichtlichen Besiedlung. Noch früher war das Göttinger Gebiet bewohnt. Hier wurden Steinwerkzeuge gefunden, die in eine Zeit um 4000 v. Chr. weisen. Bei Unterstaudhausen entdeckte man Hochäcker und Reste einer keltischen Fliehburg. Die Kette der Funde reißt bis in die frühgeschichtliche Zeit hinein nicht ab. Dies beweisen Münzfunde aus der Römerzeit. Wahrscheinlich stammen auch die Ortsnamen Wiechs, Sonnenwiechs und Noderwiechs von den Römern. Das lateinische Wort vicus bedeutet Dorf...

Teilen: