Kultur wird in Grabenstätt groß geschrieben


Geschichte von Grabenstätt

1995 Erstmalig urkundlich erwähnt wird Grabenstätt am 08. Juni 959 in einer Urkunde von König Otto dem Großen in Salzburg. Der Raum um Grabenstätt wird zu Beginn des 10. Jahrhunderts als "comitatus Teginberti" (Grafschaft des Reginbert) geführt. Dieser Verwaltungsbereich umfasste im wesentlichen ...

Musikkapelle Grabenstätt im Chiemgau

Musikkapelle Grabenstätt

Die bereits seit über 100 Jahren bestehende Musikkapelle Grabenstätt sorgt in Grabenstätt bei vielen Festen und Veranstaltungen für Unterhaltung. 38 Musikantinnen und Musikanten gehören der Kapelle an.

Römermuseum in Grabenstätt

Römermuseum in Grabenstätt

In der Zeit 50 vor Christus bis ca. 300 nach Christus erlebte der Chiemgau im damaligen Noricum eine wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit. Römische Baukunst schlug sich in zahlreichen Gutshöfen, die hier entstanden, nieder ...

Teilen: