Natur um Obing am See

Blick auf Obing vom Strandbad

Abseits des großen Trubels, umgeben von Seen und Mooren, grünen Wiesenhügeln und schattigen Wäldern finden Sie ideale Bedingungen für Ihren Urlaub.

Ein Dorado für Wasserratten und Erholungssuchende gleichermaßen bilden die beiden Seen im Gemeindegebiet - der Obinger See und der Griessee.

Der Obinger See ist nicht nur ein beliebter Badesee, er ist auch für seinen Fischreichtum bei den Anglern bekannt. Man kann den See auch mit Ruderbooten erkunden.

Der Griessee inmitten des Naturschutzgebiets Seeoner Seen ist ein einmaliges Naturerlebnis. Er gilt als einer der wärmsten Seen im Chiemgau mit weichem Moorwasser.

Obinger See

Das barrierefreie Strandbad am Obinger See verspricht angenehmen Aufenthalt am und im Wasser.

Es gibt einen Spielplatz, Wassertrampolin, Floß und Beachvolleyballplatz. Auch Mobilitätseingeschränkte können im barrierefreien Strandbad ihren Spaß haben. Eine leicht geneigte Rampe mit Geländer führt vom Ufer ins Wasser.

Auf dem Rundweg um den Obinger See kann man seit 1999 über 20 unterschiedliche Objekte zeitgenössischer Bildhauer überwiegend aus dem südostbayerischen Raum bewundern - es ist der Skulpturenweg um den Obinger See.

Boote am Obinger See

Boote am Obinger See

Panoramablick auf Obing und den See

Panoramablick auf Obing und den See

Boote am Obinger See Panoramablick auf Obing und den See

Griessee

Griessee im Ortsteil Großbergham

Turm am Griessee

Liegewiese am Griessee

Griessee im Winter

Der Griessee liegt inmitten des Naturschutzgebietes Seeoner Seen und gilt als einer der wärmsten Seen mit weichem Moorwasser.

Hier gibt es eine Liegewiese mit Kiosk, einen Turm, der zum Sprung in den See einlädt - er gehört zu einem Landgasthof in der Ortschaft Großbergham.

 

 

Teilen: