29.02.2008

von B°

Ausstellung "Andreas Kuhnlein" in Prien am Chiemsee

14. März bis 27. April 2008
Der 1953 in Unterwössen geborene Andreas Kuhnlein ist gelernter Schreiner. In den 70ern ging er zum Bundesgrenzschutz. Dort prägte ihn der Einsatz als ...

14. März bis 27. April 2008

Der 1953 in Unterwössen geborene Andreas Kuhnlein ist gelernter Schreiner. In den 70ern ging er zum Bundesgrenzschutz. Dort prägte ihn der Einsatz als Terrorbekämpfer und die Konfrontation mit der RAF. In den 80ernerkannte er seine Berufung als Künstler. Heute arbeitet er ausschließlichmit Holz und der Motorsäge. Das zwingt ihn, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Die zerklüfteten Oberflächen seiner Skulpturen zeigen das Brutale, das Zerbrechliche und das Vergängliche aller Existenz.

Passend zum Thema

Vom 01. Dezember 2007 bis 06. Januar 2008 herrscht im Pfalzmuseum wieder Adventsstimmung – Eisenbahn-Ausstellung, „Puppenstuben aus alter Zeit“, Künstlerweihnacht und lebende Krippe machen den Besuch zum Erlebnis.

„Alte Bekannte“ wieder treffen kann der Museumsfan jetzt im Pfalzmuseum: Gemeint sind damit Bilder von Georg Mayer-Franken, die lange Zeit schon im Depot lagerten

In der 3. Langen Museumsnacht im Pfalzmuseum Forchheim am 08.09.2007 von 20 bis 1 Uhr werden die Besucher die eigentlichen Akteure sein: Ein witziges und schwungvolles Programm rund um das Thema 50er Jahre.

Mehr aus der Rubrik

Galerie im Alten Rathaus Prien. Lichtblicke – Faszination Holografie: Kinder machen Kunst

Prien: Großer Tag für die Kleinen im Prienavera Erlebnisbad

Buntes Markttreiben mit edlem Trödel – Antikmarkt Prien

Teilen: