23.10.2017

von B° RB

Patenschaft animiert zum Entschleunigen

Durch das geschichtsträchtige Bestehen des drittältesten Trachtenverein von Bayern, dem GTEV D Griabinga Hohenaschau, bestehen auch langjährige Patenschaften zu anderen Brauchtumsvereinen

Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter wanderte mit der Gruppe auf dem Bankerlweg

Eine besondere Bindung haben die Hohenaschauer immer noch zum Trachtenverein Bergen und so gab es erneut einen Besuch unter den Röckefrauen. Die Hohenaschauer Röckefrauenvertreterinnen Monika Anner und Andrea Hofmann haben zum Abschluss der Trachtensaison zum Entschleunigen ins Bankerldorf eingeladen.

Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter wanderte mit der Gruppe auf dem Bankerlweg und informierte dabei über die Hintergründe und Besonderheiten der Bankerlaktion.

Der Nachmittag zeigte wieder einmal mehr, wie wichtig die Kontaktpflege unter den Vereinen ist und dass Tradition auch verbindet.

Passend zum Thema


Walhalla in Donaustauf feiert 175-jähriges Jubiläum

Bad Staffelsteins beliebter Badesee erneut zertifiziert


Kostümführung "Kulmbacher G’schichtla". Termin: 28.05.2017 um 15.00 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Priener wollen Vor- und Nachsaison beleben – mehr Angebote zum Wandern, Nahverkehr und bei Veranstaltungen

Aschau: Märchenschloss erwacht aus Dornröschenschlaf

Vergrößertes Gästebettenangebot am Chiemsee-Ostufer. Insgesamt konstante Tourismuswerte in Chieming

Teilen: